Matinée in München!

Großartige Neuigkeiten:

Die Postbotin reist weiter nach nchen – nach zwei erfolgreichen Aufführungen im beschaulichen Erlangen geht es nun weiter in die Landeshauptstadt!

Zusammen mit den beiden wunderbaren Filmen meiner Kollegen Alex Vexler und Marco Kreuzer läuft die postbotin dann im Atelier Kino in der Sonnenstraße 12. Insgesamt kommen wir so auf ca. 60 Minuten, für die 5 € sicherlich sinnvoll eingesetzt sind.

Am Samstag, den 23.06. um 13 Uhr ist es soweit – ein ganz entspannter Termin in angenehmer Umgebung, genau wie es eben zu den Filmen passt. Wer vorbestellen möchte, schreibt bitte eine Nachricht über die diversen bekannten Kanäle, aber auch, wer ohne Anmeldung am Samstag vorbeikommt, wird nicht abgewiesen!

Wir freuen uns auf alle Besucher!

“Hinter rotem Samt” von Alexander Vexler und Martin Kießling ist ein Film über eine junge Frau, die in ein Fotoshooting gerät, das ganz anders abläuft, als sie es sich vorgestellt hatte…
“Im leeren Raum” von Marco Kreuzer ist die Variation des Phänomens der individuellen Vereinsamung junger Menschen im heutigen Alltag, und die exemplarische Geschichte eines verzweifelten Liebesversuchs, der das Identitätsfiasko der Figuren nur noch verwirrender macht, als es ohnehin bereits ist.

Vorverkauf und zweite Aufführung!

Der Vorverkauf hat begonnen!
Ab morgen können im Manhattan Kino Karten für den 21.04. zu 5 Euro das Stück bezogen werden. Und es gilt: wer zuerst kommt, muss hinterher nicht in die Röhre schauen.

Damit die Filme aber trotzdem von allen gesehen werden können, die sie sehen wollen, wird es einen zweiten Termin geben: am Dienstag, 24.04., um 17:30. Vielen Dank ans Manhattan Kino, das uns das ermöglicht!

Nur noch fünf Tage! Wir freuen uns auf Euch!

Premiere!

Endlich ist es soweit!

„die postbotin“ feiert ihre Premiere, und zwar am 21.04.2012! Wir sind glücklich und stolz, endlich dieses schöne Projekt in seiner finalen Form auf großer Leinwand sehen zu können! Als besonderen Leckerbissen können wir schon jetzt verkünden, dass wir den Film in höchstmöglicher Qualität sehen werden, weil das Manhattan Kino digital aufgerüstet hat!

Als zusätzliche Appetizer sind zwei weitere brillante Kurzfilme im Programm, die den Abend richtig abrunden werden.
„Hinter rotem Samt“ von Alexander Vexler und Martin Kießling ist ein Film über eine junge Frau, die in ein Fotoshooting gerät, das ganz anders abläuft, als sie es sich vorgestellt hatte…
„Im leeren Raum“ von Marco Kreuzer ist die Variation des Phänomens der individuellen Vereinsamung junger Menschen im heutigen Alltag, und die exemplarische Geschichte eines verzweifelten Liebesversuchs, der das Identitätsfiasko der Figuren nur noch verwirrender macht, als es ohnehin bereits ist. Dieser Film feiert hier übrigens ebenfalls seine Premiere!

Insgesamt werden wir so auf ca. 60 Minuten Spielzeit kommen und Euch – hoffentlich – hervorragend unterhalten können.
Noch sind nicht alle Details geklärt, aber es wird definitiv eine Gästeliste geben, sodass alle Crewmitglieder die Filme kostenlos sehen können. Weitere Informationen folgen in Kürze, schaut einfach immer mal wieder hier vorbei, sodass Ihr die Neuigkeiten gleich mitbekommt!
Es würde uns natürlich die Arbeit immens erleichtern, wenn Ihr uns schon jetzt fest zu- oder absagen könnt; dann haben wir gleich einen Überblick.

Nochmal die Daten in Kurzform:
Premiere von „die postbotin“
am 21.04.2012 um 19 Uhr
Manhattan Kinos Erlangen, Güterhallenstraße 4

Wir hoffen sehr, Euch alle dort sehen zu können! Und natürlich werden wir an dem Abend die Filme nicht nur sehen, sondern auch gebührend feiern…

Es ist eine DVD!

Juchuuuuuuuuu fertiiiig!

Die Postbotin ist da! Sie glänzt und schimmert in ihrer wunderschönen DVD-Gestalt („Sichtungs-DVD. Jede Weitergabe, unerlaubte Kopie und Veröffentlichung ist untersagt.“)

14 Minuten und 22 Sekunden ist sie lang, 11 Monate alt (seit Drehbeginn – 23 Monate seit Ideengeburt), stimmig, klingend und sieht einfach gut aus!

Ein großes Dankeschön an alle, die das möglich gemacht haben!

Morgen folgt die erste Festivaleinreichung, für Ende April ist die Premiere angedacht (nähere Informationen folgen in Kürze)

Jippi!

Endspurt

Die Musik spielt, aus den Lautsprechern klingt das Sounddesign und die Bilder sind quasi fertig.
So solls auch sein, denn am Montag soll „Die Postbotin“ beim ersten Festival eingereicht werden! Drückt die Daumen, dass wir alle Restarbeiten noch rechtzeitig fertig kriegen!

Weitere Informationen auch zu den Festivals auf denen „Die Postbotin“ gezeigt wird, folgen in Kürze.